2024-05-08 Mittwoch

Die Nacht ist unruhig. Mir träumt, ich wäre im elterlichen Garten. Auf dem Rasen, wo wir damals als Kinder Fußball spielten, ist jetzt eine Ausgrabungsstätte. Ein prähistorisches Grab wurde hier freigelegt. Was habe ich als Kind von Schatzsuchen und Entdeckungen geträumt und dabei die ganze Zeit über einer solchen Stelle Leder getreten.
Plötzlich laufen Tiere durch den Garten: Hirsche, Elche und Wesen, die wie eine Mischung aus Kamel und Schaf aussehen. Sie ärgern die kleine Ziege und ich stelle mich dazwischen. Dann machen die Viecher ein Loch in den Zaun zum nachbarlichen Bauernhof und entfleuchen. Aus der Gegenrichtung kommen Massen an Eichhörnchen. Sie spülen eine Welle von Schnapsflaschen (Korn) mit sich. Ich versuche, all das aufzuhalten.


Beim Aufwachen denke ich, dass es schon besser läuft, aber sobald ich in der Senkrechten bin, belehren mich Hals, Brustkorb und Nase eines Besseren. Trotzdem muss ich los, um meine AU abzuholen. Das klappt immerhin einigermaßen. In der Praxis, in der Apotheke (Hustensaft!) und beim Bäcker (Käsebrötchen!!) trage ich eine OP-Maske. Daheim dann erst mal wieder waagerecht.


Eine Beobachtung, die ich letztens gemacht habe:
Hier in der Gegend nahe den Niederlanden bietet nahezu jede Fettranch auch ,,Pommes Spezial’’ an. Das ist in der Regel eine Portion Fritten mit Mayo, Ketchup und (meist) frischen Zwiebeln. Muss man nicht mögen, schmeckt aber lekker (googlet mal danach – es gibt für ganze einfache Verteter:innen unserer Spezies sogar Rezepte dafür!).

Früher waren die Pommes immer einer ,,normale’’, eher mittlere Portion. Als ich letztens an der Pommesbude stand und eine ,,Pommes Spezial’’ bestellte, habe ich noch über den ungewöhnlich hohen Preis gewundert. Der Preis erklärte sich dann, als ich so eine 750ml-Einweg-Suppenschale voller Pommes überreicht bekam. Später dann ein erneuter Versuch bei Olga (der Griechin). Dort stellte mir der Kellner so ein kleines, längliches Tablett hin.

Was stimmt mit Euch nicht? So viele Fritten kriege selbst ich ja kaum runter! Kann man nicht mehr als Einzelperson eine ,,Pommes Spezial’’ essen?


Die Picnic-Lieferung hat mich aus dem Bett geklingelt (ganz vergessen).
Habe ich jetzt doch mal wieder bei einem Lieferdienst angemeldet. Diesmal ,,Wolt“. Ich verkneife mir die Woltspiele, die mein zerkochtes Gehirn fluten. Der Anmeldeprozess ist … ausufernd. Besonders die Anfahrtsbeschreibung und ist ziemlich genau. Wenn das Lieferfahry meine Bude jetzt nicht findet, kann ihm wirklich nichts mehr helfen – immerhin komme ich so an mein Essen. Da mir inzwischen alles egal ist, bestelle ich den Plant-Based Burger bei Burger King. Bestellung und Lieferung klappen prima, der Burger ist erstaunlich lecker. Von den ganzen Inhaltsstoffen dieses Ersatz-Pattys wird mein Körper jetzt bestimmt haltbarer als der von Tutanchamun.

Dem Lieferfahry habe ich zwei Euro über die Plattform als Trinkgeld übereignet (ich gehe mal streng davon aus, dass Wolt die Leute nicht bescheißt) und ihm dann noch mal eine Silbermünze in bar in die Hand gedrückt, weil die nicht über die Buchhaltung läuft. Zwinkersmiley

Dämmernd schaue ich mir Videos zum Spiel ,,No Man’s Land“ an. Scheint so eine Art Minecraft im Weltall zu sein. Nach dem Debakel von ,,Dragon’s Dogma 2“ will ich meinen Bestellfinger noch zügeln, bevor ich fast 60 Euro in den Orkus blase.

Die Entscheidung vertage ich auf später mal, denn meine Energie ist schon verbraucht. Der Kopf tut weh und ich gehe Schlafen.

Schreibe einen Kommentar